Zukunft der Beratung -
Was die Mediatisierung für Berater*innen/Therapeut*innen bedeutet

Wir leben in einer Welt, die durch eine immer stärker voranstreitende Mediatisierung und Digitalisierung geprägt ist. So findet inzwischen ein Großteil unserer Kommunikation unterstützt durch digitale Medien, wie  z.B. Smartphone, statt. Dies hat auch Auswirkungen auf die Beratung und Therapie. Zum einen werden Berater*innen und Therapeut*innen mit neuen Fragestellungen konfrontiert, zum anderen bieten die neuen Medien aber auch Chancen zur Gestaltung des Beratungs-Prozesses.

Welche Bedeutung die voranschreitende Mediatisierung für für die Arbeitsfelder beratung und Therapie haben und welche Perspektiven sich daraus ergeben wird im Vortrag vorgstellt.In der anschließenden gemeinsamen Diskussion wird es um die Frage gehen wie Berater*innen und Therpeut*innen künftig qualifiziert sein müssen, um den Herausforderungen professionell zu begegnen.

Emily M. Egelhardt

 

Referentin:

Emily M. Engelhardt
M.A. Pädagogin, Systemische Beraterin & Supervisorin (SG),
Online Supervisorin, Onlineberaterin & Ausbilderin für Onlineberatung (DGOB), Geschäftsführerin am Institut für E-Beratung der Technischen Hochschule Nürnberg